Grundschule Buxheim
Herzlich willkommen! 

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

Seit  September gibt es an der Grundschule Buxheim durch mich, Boris Beltzig, das Angebot der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS). Ich bin angestellt bei der Offene Hilfen Neuburg Schrobenhausen gGmbH. Mehr Informationen finden sie hier:  https://www.offenehilfen-nd-sob.de/angebote

 


E-Mail: boris.beltzig@offenehilfen-nd.de

Tel.: 08458/3438907    Tel: 0173/2484577

Von Montag bis Donnerstag: 7.45 Uhr bis 13.45 Uhr

Terminvereinbarungen sind im Einzelfall auch außerhalb der Bürozeiten möglich.


Was heißt JaS?

JaS ist ein kostenfreies Angebot der Jugendhilfe direkt an der Schule. Bei Bedarf berate und unterstütze ich Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen  einzelfallbezogen oder zu allgemeinen Fragestellungen. Meine Arbeit zielt darauf ab, soziale Benachteiligungen auszugleichen und individuelle Beeinträchtigungen zu überwinden.

Gefördert wird meine Stelle als JaS durch das Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

Was kann JaS durch mich leisten?

JaS kann helfen, wenn Schüler*innen Kummer haben oder in anderer Form Unterstützung brauchen. Gerne biete ich den Kindern und auch deren Eltern meine sozialpädagogische Hilfe bei sozialen, familiären oder schulischen Herausforderungen an. Ratsuchenden Familien kann ich auf Wunsch den Kontakt zu Lehrkräften und/oder Institutionen vermitteln und begleiten.

JaS ergänzt die schulische Bildungs- und Erziehungsarbeit bedarfsgerecht und kann als Ressource für die gesamte Schulfamilie verstanden werden.

Wie arbeite ich als JaS?

JaS arbeitet personen- und ressourcenorientiert. Das bedeutet, das jeweilige Kind steht mit allem, was es an Themen mitbringt, im Mittelpunkt meines Interesses. Gemeinsam arbeiten wir als Team und nutzen hierfür auch die Stärken und bisherigen Erfolgserlebnisse des Kindes. Mein Angebot ist freiwillig, d.h. Schüler*innen und deren Eltern entscheiden selbst, ob und in welcher Form sie meine Unterstützung benötigen. Sämtliche Fragen und Anliegen begegne ich mit Respekt und Wertschätzung.

Ich unterliege der Schweigepflicht und behandle alle Informationen stets vertraulich.